X

Der revolutionäre Radialreifen

Eine Erfindung von Michelin aus dem Jahr 1948. Ein neuer Reifen kam auf den Markt. Ein Reifen, der alles veränderte.

Durch die Radialtechnologie  gelang es Michelin, die Lebensdauer der Reifen zu verdoppeln. Dieser technologische Vorsprung revolutionierte das Autofahren so einfach wie genial – durch eine klare Trennung der Funktionen im Reifenunterbau.

Die Radialkarkasse bot eine für die damalige Zeit völlig neue, einzigartige Performance: Die Haftung bei Nässe und in Kurven erreichte neue Dimensionen, die Laufeigenschaften ebenfalls. Autofahrer in aller Welt wunderten sich über die rasante Entwicklung, kauften nur noch die neuen Michelin X Reifen und machten Michelin so zur weltbekannten Reifenmarke.

Abmessungen

Dimension Größe Profil TT/TL Tragfähigkeit Geschwindigkeit Reifenbreite (mm) Außendurchmesser Abrollumfang zul. Felgenbreite Schlauch
125 R 12 12'' X TL 62 S 132 518 1555 3.0 3.5 4.0 12 C 13
7.25 R 13 13'' X TT 90 S 180 654 1988 5.0 5.5 6.0 13 F 13
125 R 15 15'' X TL 68 S 127 598 1818 3.0 3.5 4.0 15 CB 13
125 R 400 400mm X TT 69 S 130 619 1882 125 135 16 C 13
135 R 400 400mm X TT 73 S 138 631 1918 125 135 145 16 C 13
145 R 400 400mm X TT 79 S 142 649 1973 145 155 16 E 13
155 R 400 400mm X TT 83 S 150 660 2006 145 155 165 16 E 13
165 R 400 400mm X TT 87 S 162 677 2059 155 165 185 16 F RET
185 R 400 400mm X TT 91 S 185 707 2149 165 185 16 F RET
5.50 R 16 16'' X TT 84 H 172 690 2088 4.5 5.0 6.0 16 F RET
185 R 16 16'' X TT 92 S 180 707 2139 4.5 5.5 6.0 16 F RET

Technik Informationen

Die Radial-Technologie

Die Vorteile des Radialreifens im Vergleich zu einem herkömmlichen Reifen zeigten sich in vielerlei Hinsicht:

- erhöhte Sicherheit: Straßenverhalten, Grip und Bremsung waren deutlich besser.

- Kraftstoffeinsparungen: doppelt so hohe Kilometerleistung, starke Verringerung des Kraftstoffverbrauchs.

- höherer Fahrkomfort dank der flexiblen Seitenwände der Reifen.

In den 50er Jahren war der Reifen X um so vieles besser als die Konkurrenzreifen, dass ihn zahlreiche Rennfahrer für ihre Rennen benutzten, obwohl Michelin offiziell kein Rennpartner war.

Weitere Links

Die Geschichte des

X

Die Innovation von Michelin

Die erste große Innovation von Michelin, der Reifen mit Radialkarkasse, wurde erstmals 1949 unter dem Namen

X ” in den Handel gebracht.

Lancia war der erste Automobilbauer, der den X in der Erstaufrüstung auf seinem Modell Aurelia übernahm.

1955 verbreite sich die Radialtechnologie und wurde von den europäischen Herstellern als Lösung angenommen.

Der X wurde für ganz unterschiedliche Fahrzeugkategorien verwendet: von den beliebten Original-Enten oder dem Käfer bis hin zum faszinierenden Mercedes 190 SL oder dem Facel-Vega.

top